Nikon D600: Preiswürdiges FX-Format

D600

Kluger Kompromiss zwischen Auflösung und Rauschen

Wer auf der Photokina 2012 die Gelegenheit hatte, die neue Nikon D600 in die Hand zu nehmen, stellte vermutlich erstaunt fest, wie klein und leicht sie ist. Und das, obwohl die obere und die hintere Abdeckung aus einer Magnesiumlegierung gefertigt werden. Erstmals hat Nikon mit einer nicht die Profis im Auge, sondern Foto-Enthusiasten, engagierte Amateure, die Wert auf hohe Bildqualität legen. Das zeigt sich auch im relativ günstigen Preis: Das Gehäuse der D600 soll bei rund 2.150,00 Euro liegen.

[weiterlesen]

Lumix DMC-G5: Optimierter Bildprozessor

Panasonic_DMC-G5_Sonnenblende_X

G3-Nachfolgerin glänzt mit Verbesserungen

Die von Panasonic für den August 2012 angekündigte Lumix DMC-G5 wird keine echten Neuigkeiten bieten. Allerdings werden durchdachte Verbesserungen den Fotografen freuen. Schon der weiterentwickelte sorgt für eine erheblich optimierte Signalverarbeitung. Darüber hinaus liegt die DMC-G5 wesentlich angenehmer in der Hand, als ihre Vorgängerin. Die Auflösung des CMOS-Sensors im Four-Thirds-Format wurde zwar nicht gesteigert, allerdings soll das deutlich verbessert worden sein.

[weiterlesen]

Canon EOS 650D: Touchscreen-Display

EOS-650D

Schneller dualer Autofokus und DIGIC 5

Gerücht Nummer eins wurde bestätigt: Mit der EOS 650D stellte die Nachfolgerin der EOS 600D vor. Gerücht Nummer zwei bestätigte sich nicht: Die Auflösung des Sensors wurde nicht auf 24 Megapixel gesteigert – sie blieb bei 18 Megapixeln. hat allerdings eine intensive Modellpflege betrieben – die Neuerungen haben es durchaus in sich. So wurde der Schwenkmonitor mit einer Touch-Funktion ausgestattet. Hinzu kommen ein neues, schnelles Autofokus-System und der Bildprozessor DIGIC 5.

[weiterlesen]

Sony NEX F3: Kamera mit Assistent

NEX-F3

Motivprogramme übernehmen die Regie

Dem Trend zu weitgehender Automatisierung folgen immer mehr Kamerahersteller. Mit der NEX F3 hat jetzt eine Systemkamera entwickelt, bei der nach Aussagen des Herstellers eine alte Regel zu brechen droht: Nicht mehr der Fotograf soll das Bild machen, sondern die Kamera. will damit auch Menschen ansprechen, die technisch wie fotografisch eine hohe Bildqualität erwarten und sich nicht mit fotografischen Regeln auseinandersetzen wollen.

[weiterlesen]